Trennungsberatung


Trennungsberatung ist ein wichtiger Teil unseres Angebotes.

Wir unterstützen Paare, die Trennung bewusst und eigenverantwortlich zu vollziehen und zu verarbeiten.

Trennungsberatung kann den Konflikt befrieden anstatt Verletzungen zu verschlimmern. 

 So kann Trennung zu einem wichtigen Lernprozess für die eigene Persönlichkeit

und für zukünftige Beziehungen werden.


Bleiben wir zusammen oder sollen/müssen wir uns trennen?

Wenn diese Grundsatzfrage der Liebesbeziehung auftaucht,  laden wir Paare ein, offen damit umzugehen. Es ist viel besser, offen darüber zu sprechen als im Stillen für sich eine Entscheidung zu treffen und innerlich aus der Beziehung auszusteigen.

Diese Frage ist oftmals über lange Zeit nicht klar zu beantworten. Es gibt viele Gründe und Gefühle für ein Ja, und gleichzeitig gibt Schweres zu tragen. Dann sind wir in einer Ambivalenz und es ist hilfreich, sich das bewusst zu machen und zu erlauben. Im Paarcoaching unterstützen wir die Partner, genau zu erforschen und zu erfühlen, wie stark das Ja und wie stark das Nein ist.

Was steht hinter dem Ja und was hinter dem Nein?

Dann kann etwas in Bewegung kommen. Entweder kann das Ja wieder neu belebt und gefühlt werden oder das Nein wird deutlicher.

Es geht darum, Klarheit in sich selbst zu gewinnen, anstatt in Verletzung und Projektionen auf den Partner, die Partnerin stecken zu bleiben.


Die Entscheidung für den eigenen Weg

Nach einer Beziehungskrise und manchmal auch nach einem Paarcoaching kann es sein, dass am Ende die Entscheidung zu einer Trennung steht.

Das bedeutet immer Schmerz. Und doch kann es der richtige Weg sein.

In dem Fall ist es extrem wichtig, einen Weg in eine einvernehmliche Trennung, eine Trennung im Guten zu finden.

Besonders  für  gemeinsame Kinder ist es von existenzieller Bedeutung, dass die Eltern sich bemühen, als Paar im Frieden auseinander zu gehen und als Eltern auch in Zukunft zusammen zu stehen.

In diesem Sinne geht es vorrangig um die Entscheidung für den eigenen Weg und nicht um die Entscheidung gegen den Partner oder die Partnerin.


Das Vergangene, die gemeinsame Zeit wertschätzen und loslassen.

Die gegenseitige Verletzung anerkennen.

Die Weichen für eine Zukunft mit getrennten Wegen stellen.

Mediation

Sobald die endgültige Entscheidung für eine Trennung gefallen ist, geht es um die Frage der Umsetzung der Trennung und eventuell der Scheidung. Oftmals gibt es vieles zu klären. Wer bekommt das gemeinsame Haus? Wie werden die Finanzen auseinandergerechnet? Bei wem leben die Kinder in Zukunft? Gibt es Unterhaltsansprüche?

Mediation ist ein spezielles Verfahren, um diese Auseinandersetzungen in konstruktiven Weise zu einer für alle Beteiligten befriedigenden Lösung zu führen.


Unsere dringende Empfehlung:

Bevor Du zum Anwalt gehst, geh in eine Mediation!

Warum Mediation?

Nach einer gerichtlichen Auseinandersetzung gibt es immer Gewinner und Verlierer. Oftmals fühlen sich beide Parteien als Verlierer.  Sofern ein Interesse an einer zukünftigen Beziehung besteht, wie z.B bei Nachbarn, Arbeitskollegen und ganz besonders bei Eltern, ist es ratsam eine einvernehmliche Lösung der Konflikte oder einer Trennung zu finden.

  • den Konflikt abschließen und schließlich hinter sich lassen
  • sich in der Zukunft wieder offen in die Augen schauen können
  • Trennung ist schmerzlich  -  eine friedliche Trennung erleichtert alle
  • den inneren Groll und die alten Verletzungen überwinden
  • frei werden für eine neue Zukunft

Was kannst Du in einer Mediation erreichen?

Wir erarbeiten gemeinsam konkrete praktische Lösungen zu jedem einzelnen Konfliktthema nach dem Win-Win-Prinzip. Es geht um Ausgleich und eine einvernehmliche Einigung. Beide Konfliktparteien sollen am Ende das Gefühl haben, mit dem Ergebnis leben zu können. So entsteht eine befriedete Gesamtsituation.

Du vermeidest einen oftmals jahrelangen Rosenkrieg, bei dem aus einer früheren Partnerschaft und Liebe nicht selten eine lebenslange Feindschaft entsteht.

Vor allem die Kinder werden es ihren Eltern danken, wenn diese irgendwann im Frieden miteinander sein können.

Wie funktioniert Mediation?

Mediation ist ein gut durchdachtes und erprobtes Verfahren der Konfliktlösung, das in vier Phasen abläuft. Ein Mediator ist darin ausgebildet "allparteilich" zu sein. Im Gegensatz zu einem Anwalt, dessen Aufgabe es ist, für den Mandanten parteilich zu sein und das Beste herauszuholen, ist eine Mediatorin für beide Seiten "parteiisch". Beide Seiten haben verständliche und berechtigte Interessen und Bedürfnisse. Diese gilt es sichtbar zu machen, anzuerkennen und in den Kontakt zu bringen.

Voraussetzung der Mediation ist die Bereitschaft von beiden Beteiligten, ehrlich und offen mitzuarbeiten und eine einvernehmliche Lösung anzusteben.

Am Ende gibt es konkrete Vereinbarungen zu jedem einzelnen Thema wie:

  • Finanzen, Immobilien, Eigentum aufteilen
  • zukünftige Betreuung der Kinder
  • Umgang mit den Kindern in der Trennungsphase
  • Wohnsituation klären
  • Unterhalt für die Kinder

Entweder wird in der letzen Phase gemeinsam ein Vertrag formuliert oder das Paar geht zu einem gemeinsamen Anwalt, der die erarbeiteten Lösungen rechtlich umsetzt. Bei rechtlich schwierigen Fragen ist es ratsam, das beide sich paralell zur Mediation von einem persönlichen Anwalt beraten lassen. Diese Auskünfte werden dann in der Mediation offen besprochen. 

Der rein rechtliche Aspekt ist in der Mediation nur einer von mehreren. Menschliche Aspekte stehen immer im Vordergrund. So kann z.B. ein Partner auf einen finanziellen Anspruch teilweise verzichten und dafür auf einer anderen Ebene einen Ausgleich erhalten.



Du bist interessiert und hast Fragen? Dann melde Dich gern zu einem kostenlosen Telefontermin von ca 20 Minuten Dauer an!


Kontakt

 Bettina Specht & Erhard Edzards

 

Am Fuchsberg 17

21441 Garstedt

Telefon 04173 5810791

 

info@vonpaarzupaar.de

Eine Fachbereich von:

Möchtest Du in unserem Newsletter von Mystic Journey über weitere Angebote und Neuigkeiten informiert werden, melde dich hier an.

Newsletter

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.